CMS Hosting – WordPress, Joomla, Drupal oder Typo3 nutzen

CMS Hosting

Content Management Systeme (CMS) werden heutzutage von privaten Anwendern und Unternehmen genutzt, um professionelle Webseiten zu erstellen. Da diese Systeme sehr beliebt sind, bieten vielen Webhoster in Ihrem Produktportfolio das sogenannte CMS Hosting an, in dem per Klick ein Content-Management System Ihrer Wahl installiert werden kann. Die CMS Hosting Paket sind so ausgestattet, dass Sie alle benötigten Leistungsanforderungen des Content-Management Systems gerecht werden.

Das passende CMS Hosting Paket fürs Content-Management-System wählen

In der digitalen Welt kommen Unternehmen, aber auch viele Privatkunden kaum noch ohne eine professionelle Website aus. Heute zählt der erste Eindruck und dieser erfolgt in vielen Fällen digital. Dabei ist die Erstellung einer Webseite heute nicht mehr so kompliziert wie früher und auch nicht mehr nur etwas für Programmierer. Mittlerweile lassen sich Webseiten auch von programmiertechnisch unerfahrene Nutzer schnell und einfach, mithilfe eines Content-Management-Systems, erstellen und pflegen. Da die Content-Management-Systeme aufgrund ihrer freien Nutzung, Ihrer Flexibilität und Ihrer einfachen Bedienbarkeit sehr beliebt sind, bieten die meisten Webhoster in Ihrem Produktportfolio CMS Hosting an.

Um ein CMS Website im Internet zustellen, benötigen Sie ein CMS Hosting Paket eines Webhosters. Neben der Bereitstellung des Webspace sorgt der Webhoster auch dafür, dass das Ihr Webhosting-Paket so ausgestattet ist, dass es die technischen Mindestanforderungen des Content-Management-Systems erfüllt. Des Weiteren bieten die meisten Webhoster eine 1-Klick-Installation an, um das gewünschte System zu installieren. Die Installation läuft dabei voll automatisiert, so dass für den Installationsprozess keine Vorkenntnisse benötigt werden. Die meisten, insbesondere die von uns verglichenen Systeme, basieren auf vergleichbare Technologien, nämlich der Programmiersprache PHP und der Datenbanken MySQL oder MariaDB.

Einige Anbieter haben sich zudem auf einzelne Systeme spezialisiert und bieten dazu speziell optimierte CMS Hosting Pakete. Sofern Sie sich bereits für ein Content–Management–System entschieden haben, können Sie bequem über unseren Vergleich, das für Sie passende Angebot finden. Wir haben uns dabei in unserem CMS Hosting Vergleich für Sie auf die populärsten und wichtigsten Systeme konzentriert. Dazu zählen WordPress, Joomla, Drupal und Typo3.

WordPress Hosting – Die CMS Vorteile des Marktführers nutzen

Das freie Content-Management-System WordPress ist das populärste und am weitesten verbreitete Content-Management-System. Mit einem weltweiten Marktanteil von über 60 Prozent ist es mit großem Abstand Marktführer. Das System zeichnet sich insbesondere durch Webstandards, Eleganz, Benutzerfreundlichkeit und leichte Anpassbarkeit aus. Eine Installation von WordPress auf dem gemieteten CMS Hosting Paket dauert nur wenige Minuten und ist ohne großen Administrationskenntnisse umsetzbar. Ein großer Vorteil von WordPress ist unter anderem auch die große und sehr aktive Community. Insofern Sie Fragen haben, steht Ihnen diese helfend zur Seite. Mit tausenden Plug-ins und Themes können Sie das System zudem nach Ihren Ansprüchen und Anforderungen anpassen und so spielend leicht Ihre eigene, professionelle Webseite erstellen. WordPress Hosting

Joomla Hosting – Atemberaubende, mehrsprachige Website erstellen

Neben dem WordPress, Drupal und Typo3 gehört auch Joomla zu den bekanntesten und meistverwendeten Open-Source Content-Management-Systemen auf dem Markt. Auch wenn der Marktanteil mit 2,5 Prozent im Vergleich zu WordPress eher gering ist, bietet das System alle Funktionalitäten, um eine anspruchsvolle Website ohne Programmierkenntnisse zu erstellen. Die Webhoster bieten in Ihren CMS Hosting Produkten 1-Klick-Installationen an, so dass für die Einrichtung von Joomla keine Vorkenntnisse notwendig sind. Ist das System eingerichtet, so können mehrere Nutzer einfach und schnell dynamische Inhalte erstellen und pflegen. Die Publizierung erfolgt dann in einem einheitlichen Layout und Design. Das Joomla System zeichnet sich unter anderem durch seine strikte Teilung von Ebenen aus: der funktionellen Struktur, den eigentlichen Seiteninhalten und dem Layout. Zur individuellen Gestaltung stehen Nutzer dazu Komponenten, Module und Plug-ins sowie unterschiedliche Designs zur Verfügung. Joomla Hosting

Drupal Hosting – Das CMS für sicherheitsbewusste Anwender

Im Jahre 2000 wurde die erste Version der Open-Source-Software Drupal veröffentlicht. Das sehr flexible und skalierbare Content-Management-System (CMS) kommt auf einen weltweiten Marktanteil von 1,8 Prozent und liegt damit hinter Joomla und WordPress. Wie auch bei anderen Content-Management-Systemen können mit Drupal Inhalte erstellt, bearbeitet und veröffentlicht werden. Dabei wird Drupal oft als ein kompliziertes System abgestempelt, da es auf den ersten Blick sehr komplex wirkt und nicht so intuitiv bedienbar ist wie die Software-Lösungen der Konkurrenz. Aber mit dem Aufbau einiger Grundlagen und der Einarbeitung in die Funktionalitäten von Drupal beherrscht man auch dieses System in kürzester Zeit. Drupal basiert auf ein flexibles Template-System, mit denen man Wikis, Bildergalerien, Webseiten, Foren oder Blogs erstellen kann. Zudem lässt sich das System mit einer Vielzahl an kostenlosen und kostenpflichtigen Modulen ergänzen. Gerade für den Aufbau einer kostengünstigen und funktionalen Community-Plattform wäre Drupal die erste Wahl. Drupal Hosting

Typo3 Hosting – Auf Sicherheit, Leistungsfähigkeit und Stabilität setzen

Das Content-Management-System Typo3 ist seit 1998 auf dem Markt und ist somit das älteste der vier vorgestellten Systeme. Der Marktanteil des kostenfreien Systems liegt bei unter einem Prozent. Auch wenn die prozentuale Verbreitung relativ gering ist, kann in bestimmten Anwendungsszenarien dieses CMS die beste Wahl sein. Durch die hohen Sicherheitsstandards ist Typo3 überwiegend bei mittelständischen und großen Unternehmen im Einsatz. Wie auch bei allen anderen Systemen bietet Typo3 zahlreiche Erweiterungen, die die Funktionalität des Systems erweitern und eine Individualisierung und Anpassung des Systems an die Wünsche des Nutzers ermöglichen. Besonders erwähnenswert ist die umfangreiche Benutzerverwaltung, die Schnittstelle zum SAP-System sowie die Möglichkeit mehrere Webseiten unter einer Typo3 Installation zu verwalten. Im Vergleich zu anderen CMS Systemen können mit Typo3 Webseiten mehrsprachig erstellt werden, ohne dafür Plug-ins zu nutzen. Typo3 Hosting